2021-06-03

Schabinka ist eine Satellitenstadt von Brest mit 13.000 Einwohnern. Kaum jemand rechnete damit, dass die Bewohner dieser ruhigen Stadt den Protest unterstützen würden. Doch sie protestieren seit August 2020 und haben bis heute nicht nachgegeben.

Der aus Schabinka stammende Henads Schutau wurde während der friedlichen Proteste von Einsatzkräften erschossen.

Vor nicht allzu langer Zeit warfen Aktivisten Lukaschenkos Porträts in den Müll, einige von ihnen mit Fäkalien befleckt. Danach gab es in Schabinka eine Welle von Festnahmen und Durchsuchungen. Polizeistreifen fahren ständig durch die Stadt. Gleichzeitig tun die Behörden alles, um die Menschen daran zu hindern, sich zu versammeln und etwas gemeinsam zu tun: Aus dem Zentrum der Stadt wurden Bänke entfernt und überall in der Stadt wurden Litfaßsäulen abgebaut, weil dort ständig Protestflugblätter ausgehängt wurden.

„Heute gleicht Schabinka einer besetzten Stadt“, sagen die Stadteinwohner*innen, aber sie sind stolz und geben nicht auf.