2021-11-21
Iryna Leuschyna und Dsmitry Nawaschylau Photo: belsat.eu

Die politischen Gefangenen IrynaLeuschyna, die Direktorin von BelaPAN, und Dsmitry Nawaschylau, der ehemalige Leiter des Medienunternehmens, wurden der Bildung einer „extremistischen Formation“ beschuldigt. Ihnen drohen bis zu 7 Jahre Haft. Iryna Leuschyna und Dsmitry Nawaschylau sitzen seit dem 18. August 2021 in der Untersuchungshaftanstalt. Zunächst wurden sie „wegen der Organisation von Massenunruhen“ festgenommen, später erklärte der Untersuchungsausschuss, sie seien der Steuerhinterziehung beschuldigt worden.

BelaPAN, die älteste unabhängige belarusische Nachrichtenagentur, wurde 1991 vom Journalisten Ales Lipaj gegründet. Am 1. November 2021 wurde die Agentur BelaPAN vom KGB zur „extremistischen Formation“ erklärt, obwohl sie staatlich akkreditiert war. Auch das BelaPAN-Logo, das einen Reiter mit Schwert darstellt, wurde als extremistisch eingestuft.