2021-06-10
Der Prozess gegen die Freiwillige der Wahlzentrale von Babaryka.

Die Freiwilligen des Wahlkampfteams des ehemaligen Präsidentschaftskandidaten Viktar Babaryka, die politischen Gefangenen Ihar Jarmolau, Mikalaj Saseu, Uladsimir Karezki und Dsmitry Kanapelka erhielten heute jeweils fünf Jahre in einer Strafkolonie verschärften Regimes. Ihnen wurde vorgeworfen, Massenunruhen vorbereitet und Personen zur Teilnahme an Massenunruhen ausgebildet zu haben, basierend auf dem Kauf von mehreren Dutzend Laserpointern und zwei Schlosserhämmern.

Bei Ihar Jarmolaus Festnahme zu Hause am 12. August 2020 brachen ihm die Polizeibeamten die Rippen. Bei ihm wurden ein Pneumothorax, eine Gehirnerschütterung sowie mehrere Prellungen an Brust und Kopf diagnostiziert. Danach verbrachte er eine Woche im Krankenhaus des Innenministeriums. Nach dem Urteil rief Jarmolau: „Wir sehen uns beim neuen Prozess! Sie werden für alles verantwortlich sein!“ und las im Käfig einen Auszug aus dem Gedicht des berühmten belarusischen Dichters Karatkewitsch „Pauljuk Bagrym“ mit einem Aufruf zur Freiheit.