2022-08-07

Die Kampagne #WeStandBYyou von Libereco hat einen wichtigen Meilenstein erreicht: Britta Hasselmann (Deutschland), Mitglied der Partei Union 90/Grüne, wurde die 300. symbolische „Patin“ eines politischen Gefangenen in Belarus.

Die 300 „Pat*innen“ aus 17 europäischen Ländern verdeutlichen die unerschütterliche und enorme europäische Solidarität mit den Opfern des Lukaschenko-Regimes. Ihre Zahl unterstreicht jedoch auch die massive Unterdrückung von Dissidenten in Belarus: Die Zahl der politischen Gefangenen liegt inzwischen bei über 1.250. Noch immer sind Menschen wegen ihrer Teilnahme an den Protesten gegen die Fälschung der Präsidentschaftswahlen im Sommer 2020 inhaftiert. Gleichzeitig verfolgt das Regime von Alexander Lukaschenko nun auch Menschen, die sich gegen den Krieg in der Ukraine und die Beteiligung von Belarus daran aussprechen.

Dem Lukaschenko-Regime ist es nicht fremd, schwerkranke Menschen zu langen Haftstrafen zu verurteilen und sie unmenschlichen Bedingungen zu unterwerfen. Unter den unschuldig Inhaftierten sind Dutzende von Menschen, die an schweren Krankheiten wie Krebs, Herzkrankheiten oder den Folgen von Gewalt durch die Einsatzkräfte leiden. Pawel Kutschynskij, dessen „Patin“ Britta Hasselmann ist, leidet an Krebs im Endstadium. Nach der Gerichtsentscheidung muss Kutsczynskij die nächsten 4,5 Jahre ohne angemessene medizinische Behandlung im Gefängnis verbringen.

Etwa 30 politische Gefangene befinden sich in Belarus in einem lebensbedrohlichen Zustand. Politische Gefangene erhalten während ihrer Inhaftierung keine angemessene medizinische Versorgung, selbst wenn sie die Gefängnisbehörden darum bitten. Damit verstößt das Lukaschenko-Regime gegen belarusisches Recht und die allgemeinen Menschenrechte.

Libereco wird die Kampagne #WeStandBYyou fortsetzen und ausweiten, solange das Lukaschenko-Regime seine Unterdrückung Andersdenkender fortsetzt und unschuldige Menschen willkürlich als politische Gefangene inhaftiert.