2021-07-04
Symbolbild

Der israelische Präsident Reuven Rivlin hat Lukaschenko Glückwünsche zum offiziell gefeierten Unabhängigkeitstag von Belarus übersandt. Neben dem israelischen Präsidenten kamen die Glückwünsche vor allem von den Staatschefs autoritärer Staaten: Russland, China, Türkei, Turkmenistan und Syrien.

Israelische Zeitung Haaretz meint, dass die Regierung des Landes um das „Wohlergehen“ der jüdischen Gemeinde in Belarus besorgt ist, und es daher vorzieht, sich der Regierung Lukaschenko nicht „zu widersetzen“.

Ein Sprecher von Reuven Rivlin sagte Reportern, dass das Glückwunschschreiben „in Übereinstimmung mit der üblichen Praxis des Außenministeriums zu den Nationaltagen der Länder, mit denen Israel diplomatische Beziehungen unterhält,“ gesandt wurde. In diesem Zusammenhang hat die israelische Gemeinschaft der Einwanderer aus Belarus RAZAM einen Brief an Präsident Rivlin gerichtet, in welchem sie ihre Enttäuschung über die Glückwünsche an Lukaschenko zum 3. Juli zum Ausdruck bringt.