2021-07-31
Uladsislau Kawaljou.

Großmeister Uladsislau Kawaljou konnte nicht zum Schach-Weltpokal fahren, obwohl er die Nationalmannschaft anführt und die Nummer eins in der Mannschaft ist. Vor Beginn des Schach-Weltpokals ignorierte der belarusische Schachverband seinen schriftlichen Antrag, an diesem Turnier teilzunehmen. Der Grund ist einfach: Kawaljou hat letztes Jahr einen Brief von Sportlern, der ein Ende der Gewalt forderte, unterzeichnet.

Anstelle von Uladsislau fährt zum Schach-Weltpokal nun Kiryll Stupak, der den Lukaschenko-Anhängern völlig treu ist, obwohl er in der Rangliste nur auf Platz 10 steht.