2021-08-04
Uladzimir Matskevich.

Der KGB von Belarus verhaftete den Philosophen Uladsimir Mazkewitsch, die öffentliche Aktivistin Ulada Wjalitschka und die Leiterin der gemeinnützigen Initiative „Ljatutschy Universitet“ ( „Fliegende Universität“), Tazzjana Wadalschaskaja. Alle drei sind mit der internationalen öffentlichen Organisation „EuroBelarus“ verbunden. „EuroBelarus“ wurde 2007 gegründet , 2009 in Litauen registriert und erfüllt die Aufgabe des nationalen Koordinators des Forums der Zivilgesellschaft der Östlichen Partnerschaft für Belarus. Der Auftrag der Organisation besteht darin, „die pro-europäische Entwicklung von Belarus als vollwertiger Akteur in den europäischen Beziehungen auf allen möglichen Ebenen“ zu unterstützen. Kürzlich war Mazkewitsch im Euroradio zu hören. Er erzählte darüber, wie man sich angesichts der totalen „Säuberung“ schützen kann.

Tazzjana Wadalaschskaja wurde im Rahmen eines Strafverfahrens für 10 Tage inhaftiert. Auch Uladsimir Mazkewitsch wurde nicht freigelassen. Ulad Wjalitschka wurde freigelassen, muss aber morgen zur Vernehmung im Untersuchungskomitee erscheinen.

Die Soziologin Aksana Schelest, eine Kollegin von Uladsimir Mazkewitsch und Tazzjana Wadalaschskaja, hat sich seit heute Mittag nicht mehr gemeldet. Möglicherweise wurde auch sie festgenommen.

Heute wurde auch einer der stellvertretenden Vorsitzenden der belarusischen Partei „Volksfront“, Juryj Meljaschkewitsch, festgenommen.