2022-03-22
Villa von Putins Tochter in Biarritz. Foto: Radio Svoboda

Sjarhej Saweljeu aus Belarus verbrachte 7 Jahre in einem russischen Gefängnis. Nach seiner Freilassung übergab er Menschenrechtler*innen Videoaufnahmen von Folterungen von Gefangenen, die er rausschmuggeln konnte. Nach Angaben von Radio Svoboda versucht er nun, die Übergabe der prunkvollen Villa Alta Mira in Frankreich an Flüchtlinge aus der Ukraine zu organisieren.

Die Villa gehört Putins Tochter Ekaterina Tichonowa und ihrem Ex-Mann, dem Geschäftsmann Kirill Schamalow. Er is Sohn von Nikolaj Schamalow, der laut Reuters ein alter Freund Putins ist und auf den Sanktionslisten der EU, der USA und Großbritanniens steht.

Die Villa befindet sich im südwestfranzösischen Ferienort Biarritz. Das Anwesen hat eine Fläche von etwa 300 Quadratmetern und einen riesigen Garten. Der Preis der Villa wird auf 3,7 Millionen Dollar geschätzt.

Saweljeu verbrachte 24 Stunden in der Villa, musste sie aber später auf Verlangen der französischen Polizei verlassen. Saweljeu und zwei weitere Aktivisten wurden kurzzeitig festgenommen, aber bald ohne Anklage freigelassen. Wenn die französischen Behörden die Übergabe der fraglichen Villa an Flüchtlinge vor dem Krieg in der Ukraine und der Unterdrückung durch Putin und Lukaschenko genehmigen, könnten dort mindestens 20 Personen untergebracht werden.