2022-07-09
Weiß-rot-weiße Fahnen zum Gedenken an die gefallenen Freiwilligen auf dem Kyjiwer Majdan

Wie das Medienprojekt „Reformation“ unter Berufung auf den Telegram-Kanal „Belaruski Hajun“ berichtet, sind auf dem Kyjiwer Unabhängigkeitsplatz (Majdan) belarusische Nationalfahnen mit den Namen der im Krieg gefallenen Belarusen erschienen.

Zuvor wurde der Tod des Bataillonskommandeurs Iwan Martschuk, Rufzeichen „Brest“, und die Gefangennahme von Jan Dsjurbejka und Sjarhej Dsjohzeu bekannt. Am 8. Juli vermeldete das Kastus-Kalinouski-Regiment den wahrscheinlichen Tod von drei Kämpfern – Wasil „Sjabro“ Parfjankou, Wadsim „Papik“ Schatrou und Wasil „Atаm“ Hrudowik.

Zwischen März und Mai 2022 sind bereits sechs belarusische Kämpfer bei der Verteidigung der Ukraine gegen die russische Aggression gefallen, darunter Truppführer Pawel „Volat“, Sanitäter Ilja „Litvin“ Chrenau und Aljaxej „Tur“ Skoblja, dem posthum der Titel „Held der Ukraine“ verliehen wurde.