2021-08-03
Die belarusisch-litauische Grenze.

Litauische Grenzschutzbeamte, denen das Recht, illegale Einwanderer nicht ins Land zu lassen, eingeräumt wurde, schickten in der Nacht vom 2. auf den 3. August etwa 180 Migranten zurück. Nach Angaben des stellvertretenden litauischen Innenministers Arnoldas Abramavičius sagen die Grenzbeamten den Illegalen, dass sie „in das großartige Land Belarus gekommen und von seiner Natur sehr begeistert sind, aber sich verlaufen haben, und jetzt die touristische Route in Belarus fortsetzen können“.

Die Litauer veröffentlichten auch Filmaufnahmen, die eine Gruppe von Illegalen zeigen, die an der litauischen Grenze von einem Dienstfahrzeug der Behörde eskortiert werden. Das litauische Innenministerium weist darauf hin, dass genau diese Art von Transport von belarusischen Grenzschützern genutzt wird.