2021-06-20

Litauische Grenzschützer haben erneut illegale Migranten an der belarusischen Grenze festgenommen – diesmal waren es 12 Personen. Laut Litauen wollten in den letzten Monaten bereits fünfmal mehr Menschen illegal in die EU einreisen als im gesamten Jahr 2020.

Die Verstärkung der EU-Grenzen im Zusammenhang mit der Zunahme der illegalen Migration aus Belarus war einer der Punkte auf der Tagesordnung des Besuchs der litauischen Premierministerin Ingrîda Šimonite in Lettland.

„Wenn das belarusische Regime illegale Migranten als Waffe und Druckmittel gegen die EU einsetzt, verstößt es nicht nur gegen internationale Normen, sondern auch gegen Grundprinzipien des Humanismus“, sagte Šimonite, wie der Pressedienst des litauischen Kabinetts zitiert.