2021-06-21
Picture shown is for illustration purpose only.

Sechzehn weitere natürliche und fünf juristische Personen wurden in die US-Sanktionsliste aufgenommen. Zu den Organisationen gehören KGB, Innere Truppen, das Polizeipräsidium in Brest, das Akreszina-Untersuchungsgefängnis und die Hauptabteilung zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität und Korruption (GUBOPiK).

Kanada hat ebenfalls Sanktionen gegen 17 Einzelpersonen und fünf belarusische Organisationen „als Reaktion auf grobe und systematische Menschenrechtsverletzungen in Belarus“ verhängt.

Großbritannien hat 11 Personen und zwei Unternehmen auf die Belarus-Sanktionsliste gesetzt.

Vor dem Hintergrund der Nachrichten über die Entscheidung der EU-Minister, Sanktionen gegen Belarus zu verhängen, sinken die Marktnotierungen der belarusischen Eurobonds.