2021-07-30
Swetlana Tichanowskaja und Condoleezza Rice.

Swetlana Tichanowskaja traf Condoleezza Rice, der 66. US-Außenministerin, zusammen.

Tichanowskaja und Rice diskutierten, wie man den Druck auf das Regime erhöhen und gleichzeitig die Belarus*innen im Land unterstützen kann. Sie diskutierten auch, wie Beziehungen zu neuen Partnern darunter Australien, Japan und Indien, aufgebaut werden können.

Swetlana Tichanowskaja macht einen Arbeitsbesuch in den Vereinigten Staaten. Bei einem Treffen mit der belarusischen Diaspora in San Francisco Swetlana Tichanowskaja sagte: „Eines der wichtigsten Dinge, die Sie tun können, ist denen zu helfen, die regelmäßig an vorderster Front stehen. Sie, die Diaspora, spielen eine große Rolle, weil Sie diejenigen, die das Regime bekämpfen oder von ihm betroffen sind, finanziell unterstützen. Es gibt jetzt viele Initiativen, die Hilfe möglich machen, die Solidaritätsfonds: „Land fürs Leben“, BySol, ByHelp und Digitale Solidarität. Sie können die Plattform und die Initiative wählen, die am besten zu Ihnen passt. Die Hauptsache ist, hört bitte nicht auf und helft bitte regelmäßig!“