2021-07-02
Alexander Lukaschenko

Bei einer feierlichen Versammlung zum Tag der Unabhängigkeit verkündete Lukaschenko die Aufdeckung mehrerer Verschwörungen im Rahmen einer „groß angelegten Anti-Terror-Operation“. Zu den Vorhaben der Angreifer gehörten angeblich ein Attentat auf den Moderator des staatlichen Fernsehsenders STV Rygor Asaronak und die Sprengung der russischen Nachrichtenzentrale in Wilejka. Lukaschenko teilte außerdem mit, er habe beschlossen, Forderungen an die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zu stellen, erklärte aber nicht, worum es dabei geht.

Außerdem wies er die Grenzbehörden an, die Grenze zur Ukraine komplett zu schließen, über die nach seiner Aussage eine „riesige Menge an Waffen“ komme. Als Reaktion darauf kam die Meldung aus der Ukraine, dass die ukrainische Seite keine offizielle Mitteilung über die Schließung der Grenze durch Belarus erhalten habe.