2021-07-07
Mikita Salatarou bei der Verhandlung.

Neuer Prozess gegen den politischen Gefangenen Mikita Salatarou hat begonnen. Die Ermittler sagen, er habe einem Mitarbeiter der Untersuchungshaftanstalt ein Bein gestellt und „Todesdrohungen“ gegen eine andere Mitarbeiterin der Einrichtung ausgesprochen.

Mikita Salatarou wurde am 11. August 2020 festgenommen. Damals war er erst 16 Jahre alt. Der Teenager wurde ohne stichhaltige Beweise der Teilnahme an „Massenunruhen“ beschuldigt und zu 5 Jahren Haft verurteilt. Mikita leidet an Epilepsie und hat seinen Eltern immer wieder berichtet, dass er nicht regelmäßig seine notwendigen Medikamente bekommt und ständig geschlagen wird. Heute hat er vor Gericht erneut erklärt, dass er in der Untersuchungshaftanstalt geschlagen wurde.

Nach der neuen Anklage drohen Mikita bis zu 6 Jahre Gefängnis.