2021-06-30
Goethe-Institut in Minsk.

Die belarusische Regierung fordert die Einstellung der Aktivitäten des Goethe-Instituts und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes im Lande. Dies teilte das Auswärtige Amt mit: „Wir bedauern die Entscheidung der belarusischen Seite, die eine Beendigung der Aktivitäten des Goethe-Instituts und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in Belarus fordert. Dieser Schritt wird zu einer weiteren internationalen Isolierung von Belarus führen. Die Opfer dieser Entscheidung werden belarusische Bürger sein, die der Möglichkeiten für soziale und kulturelle Aktivitäten beraubt werden“.

Außerdem weist das Außenministerium darauf hin, dass das Goethe-Institut und der Deutsche Akademische Austauschdienst seit Jahrzehnten kulturelle und akademische Brücken zwischen Deutschland, Europa und Belarus bauen.